Artikelliste nach Lieferanten Van Severen, Maarten

Maarten Van Severen, geboren 1956 in Antwerpen, Belgien, studierte Architektur an der Sint-Lucas Kunstakademie in Gent, Belgien. Er entwarf seine ersten Möbel im Jahr 1986 und gründete im folgenden Jahr eine unabhängige Werkstatt, wo er die begrenzte, semi-industrielle Produktion seiner eigenen Möbeldesigns.


Die Einheit von Design und Produktion war über einen langen Zeitraum ein wesentlicher Aspekt seiner Arbeit, in der er sich der Prüfung der elementaren Möbeltypen (Stuhl, Tisch, Liege, Regal und Schrank) hingab. Er entwickelte primäre Lösungen für diese Kategorien mit Hilfe der Grundlage einer umfassenden Erforschung der Fragen von Form, Material und Konstruktion.


Ab 1990 begann Maarten Van Severen eng mit dem Office for Metropolitan Architecture von Rem Koolhaas zusammen zu arbeiten und richtete seine Aufmerksamkeit auf Innenarchitektur-Aufgaben. Die wichtigsten Projekte, die aus dieser Zusammenarbeit resultierten, waren die Villa Dall'Ava in Paris und das Haus Lemoine in Floirac (Bordeaux). Während dieser Zeit übernahm er auch Lehraufträge an verschiedenen Institutionen.


Ein Besuch von Rolf Fehlbaum in seinem Studio im Jahr 1994 war der Beginn seiner Zusammenarbeit mit Vitra und markiert eine neue Phase in seiner Karriere. Es bot ihm die Möglichkeit, mit neuen Materialien zu arbeiten und brachte einen viel größeren Grad der Exposition und des Einflusses mit sich. Das erfolgreichste Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist der Stuhl .03, erstmals 1998 ins Leben gerufen. Bis zu seinem Tod im Jahr 2005 in Gent, arbeitet Maarten Van Severen an einer Reihe von neuen Entwürfen für Vitra, welche schrittweise in Serienproduktion gegeben wurden.


Mehr Informationen finden Sie auf http://www.maartenvanseveren.be/en.