Hersteller

Designer

Artikel des Herstellers: Fritz Hansen

Fritz Hansen stellte als Designer und Tischlermeister im Jahre 1915 den ersten dampfgebogenen Stuhl in Dänemark her.

Fritz Hansen, der gelernte Tischlermeister startete 1872 voll durch und bracht sein Unternehmen ganz nach oben


Vielleicht lag es an seinem Können oder war doch die Zusammenarbeit mit Arne Jacobsen dafür verantwortlich, dass die Marke Fritz Hansen bis heute so erfolgreich ist? Man weiß es nicht genau, aber besser konnte es für alle Beteiligten nicht laufen. Fritz Hansen war ein gelernter Tischlermeister. Er liebte es mit Holz zu arbeiten, das dazugehörige Talent wurde ihm quasi in die Wiege gelegt. Daher beschloss er im Jahr 1872 aus der Tischlerwerkstatt in Kopenhagen einen eigenen Vertrieb aufzubauen. Später stiegen seine beiden Söhne in die Firma mit ein. Folglich kam frischer Wind in die Produktionsstätte. Aus dem ehemaligen Handwerksunternehmen entstand über die Jahre ein Industriebetrieb. Im Jahr 1915 stellte die Firma das Vorgängermodell des „Grand-Prix-Stuhls“ her. Es handelte sich dabei um den ersten dampfgebogenen Holzstuhl in Dänemark überhaupt. Ein echter Hingucker und für die damaligen Verhältnisse der Beginn einer neuen Ära. Die beiden Hansen Söhne wollten jedoch mehr und waren ständig auf der Suche nach Talenten. Und wie das Leben manchmal so spielt, trafen die Brüder auf den Architekturprofessor Kaare Klint und den Architekten Arne Jacobsen. Daraus entstand eine aufstrebende Zusammenarbeit. Für Klient baute das Label Fritz Hansen Schrankwände und Regalsysteme. Die Kooperation mit dem Architekten Arne Jacobsen war tiefgründiger. Man hatte sich auf den Bereich Stühle festgelegt. Das erste Exemplar wurde für das Restaurant des Bellevue-Theaters in Klampenborg entwickelt. Fortan lief es wie am Schnürchen. Weitere großartige Werke folgten. Mit dem Fabrikat „Die Ameise“ brachte es der Stardesigner Arne Jacobsen auf den Punkt. Er erkannte sofort, welches Potenzial in der Verleim-Technik steckt. Konsequent und zielstrebig wurde an diesem Prachtexemplar gearbeitet. Eine unglaubliche Erfolgsgeschichte begann. Über die Landesgrenzen von Dänemark hinaus wurde das Unternehmen Fritz Hansen bekannt. Bis heute gilt der Stuhl „Die Ameise“, als das erfolgreichste Produkt von der Firma Fritz Hansen. Die Verkaufszahlen unterstreichen nochmals dieses Ergebnis.


Fritz Hansen hat ambitionierte Ziele


Wenn man erfolgreich ist, will man selbstverständlich diesen Kurs beibehalten. Warum etwas verändern, wenn es richtig gut läuft. Das haben sich die Hansen Brüder und der Architekt Arne Jacobsen auch gedacht. Folglich wurden die Sessel „Ei“ und „Schwan“ ins Leben gerufen sowie die Stuhlkollektion „Grand Prix“ und „Serie 7.“ Die Produktion wurde kontinuierlich ausgebaut und weitere namenhafte Designer wurden ins Boot geholt. Auch Kaspar Sato oder Piero Lissoni trugen maßgeblich am Erfolg von Fritz Hansen bei. In den 50er Jahren waren hauptsächlich grazile, architektonische Stühle der Serie 7 auf den Vormarsch. Betrachtet man die visionäre Möbelkunst von Fritz Hansen im Gesamten, kann man den Anspruch auf höchste Qualität klar und deutlich erkennen. Gerade das zeitlose und doch brillante Design kommt besonders gut an.


Fritz Hansen und sein Stilikone


Bleiben wir vorerst bei dem Klassiker „Die Ameise“. Dieser Stuhl besteht aus einem 4-beinigen Gestell, welches aus verchromtem Stahlrohr gefertigt wird. Für die Sitzschale wird ein formgepresstes Messerfurnier verwendet. Die Stuhlikone ist in zahlreichen Varianten erhältlich. Entweder Schwarz, Eiche, Kirsche, Buche oder weitere facettenreiche Farbtöne. Sie haben die Qual der Wahl. Den Stuhl NAP mit Armlehnen hat der Designer Kasper Salto entworfen. Bei der Fertigung der Sitzschale wurde spritzgegossener Nylon eingesetzt. Das Gestell hingegen besteht aus verchromtem Stahl. Rein optisch fällt die Rückseite sofort ins Auge. Die hochglanzpolierte Front ist ein echter Blickfang. Auch die Vorderpartie wurde mit geometrischen Rillen hervorgehoben. Bei der Sitzposition müssen Sie keine Abstriche befürchten. Komfort und Qualität werden bei der Marke Fritz Hansen großgeschrieben. Darüber hinaus hat der legendäre Hersteller noch mehr zu bieten. Es lohnt sich daher immer, im Onlineshop Betz zu stöbern.

Mehr
Articles pro Seite