Hersteller

Designer

Artikel des Herstellers: Vitra

Vitra ist seit Jahren schon der Designer für Sitzmöbel mit höchster Qualität und Komfort.

Die Historie von Vitra


1934 übernahm Willi Fehlbaum im Alter von 20 Jahren ein Ladenbaugeschäft im Schweizer Birsfelden bei Basel und erweiterte es fortan kontinuierlich zu einem Möbelbauunternehmen. Nachdem er im Jahr 1950 die Produktionsstätten nach Weil am Rhein in Deutschland verlagert hatte, firmiert er unter Vitra. Seine Begegnung mit dem Designer-Ehepaar Charles & Ray Eames im Jahr 1953 war für Vitra von grundlegender Bedeutung, weil damit die Geschichte des Unternehmens als herausragender Möbelhersteller ihren Anfang nahm. Die Produktion der Entwürfe begann 1957. Die Sitz- und Liegemöbel von Charles & Ray Eames gehören bis heute zu den erfolgreichsten Produkten des Unternehmens. Außerdem bestimmt ihr Designverständnis bis heute entscheidend die Werte und Ausrichtung von Vitra. 1977 übernahmen die Brüder Rolf und Raymond Fehlbaum die Leitung des Unternehmens, zu dem heute eigenständige Filialen in 14 Ländern gehören.


Die Entwürfe von Charles & Ray Eames


Charles & Ray Eames arbeiteten - seit ihrer Eheschließung im Jahr 1941 - an unterschiedlichsten Entwürfen aus verformtem Schichtholz und präsentierten diese im Jahr 1946 erstmals im Museum of Modern Art in New York. Dies führte dazu, dass die Firma Herman Miller in Zeeland, Michigan, die Herstellung von Möbeln nach den Eames-Entwürfen übernahm. 1948 nahmen Charles & Ray Eames am Wettbewerb Low-cost Furniture des MoMA in New York teil, 1964-65 waren sie verantwortlich für den IBM-Pavillon auf der Weltausstellung in New York, 1969 stellten sie im Musée des Arts Décoratifs in Paris aus und 1973 waren sie mit ihrer Ausstellung „Furniture by Charles Eames“ – wiederum im MoMA, New York - präsent. Charles Eames starb 1978 in Saint Louis, Ray Eames folgte ihm 1988. Als Charles & Ray Eames 1956 ihren Lounge Chair entwarfen, hatten sie nur ein Ziel: möglichst komfortables, weiches und bequemes Sitzen zu erreichen. Über viele Jahre beschäftigten sie sich mit der Grundidee einer einteiligen, körpergerecht geformten Sitzschale. Nach unbefriedigenden Ergebnissen mit Sperrholz und Aluminiumblech in ihrer Anfangszeit, entdeckten sie bei ihrer Suche nach alternativen Materialien fiberglasverstärktes Polyesterharz, dessen gravierende Vorteile in Formbarkeit, Festigkeit, angenehmem Körpergefühl und Eignung zur industriellen Verarbeitung liegen. Die Schalenentwürfe kamen als erste, seriell hergestellte Kunststoffstühle der Möbelgeschichte als Armlehnenversion 1948 und als einfache Sitzschale 1950 auf den Markt.


Eine Auswahl aus unserem Angebot an Eames Plastic Chairs von Vitra


Heute fertigt Vitra die bequemen Sitzschalen der Plastic Side Chairs und der Plastic Armchairs aus Polypropylen, bietet so eine Vielzahl von Untergestellen, Sitzschalenfarben und Polstervarianten an. So lässt sich der Stuhl in individuellen Varianten kombinieren und ist an unterschiedlichsten Orten einsetzbar, als Komposition formaler Leichtigkeit und konstruktiver Stabilität. 2016 hat Vitra die Untergestelle der Eames Plastic Chairs zeitgemäß um ca. 20 mm erhöht, um dem Stuhl-klassiker einen verbesserten Sitzkomfort - auch in Kombination mit zeitgenössischen Tischen – zu verleihen.


Stuhl Eames Plastic DSW Vitra ohne Polster: Der ungepolsterte Allzweckstuhl (DSW = Dining Side Chair Wood Base) mit organisch geformter Plastiksitzschale aus Polypropylen ist mit einem Holz-Untergestell aus Ahorn – in den Farben Ocker, dunkel und schwarz – sowie Querverstrebungen aus Rundstahl ausgestattet, die den Stuhl stabil und belastbar machen. Passende Filzgleiter für Hart- oder Teppichböden werden mitgeliefert.


Vitra Eames Plastic Chair DAR ohne Sitzpolster: Der DAR (Dining Armchair Rod Base) aus der Kollektion der Eames Plastic Chairs ist seit den 50er-Jahren durch seine organische Formgebung und hohe Funktionalität ein Klassiker. Die Sitzschale besteht aus Kunststoff und ist in 14 Farben erhältlich, das Gestell verchromt oder beschichtet. Seine neue Höhe beträgt 83 cm.


Schaukelstuhl Eames Plastic Armchair RAR Vitra Der Schaukelstuhl mit Ahorn-Holzkufen, wählbar in Ocker oder dunkel, besteht aus einer durchgefärbten Sitzschale aus Polypropylen - ohne Sitzpolster – und ist in 14 Farben lieferbar. Dieser Schaukelstuhl aus der Eames-Kollektion bietet einen bequemen Sitzkomfort und eignet sich ausgezeichnet zum Entspannen. Seine Höhe beträgt 67 cm. Der Einsatz dieses Stuhls an den unterschiedlichsten Orten möglich: vom Home Office bis zum Garten!


Vitra Eames Plastic Chair DAR mit Vollpolster Die Sitzschale des DAR, einer zeitgemäßen Version des legendären Fiberglas Chairs, wird von einem Untergestell aus verchromten oder – nach Wunsch - beschichteten Drähten getragen. Bei der Sitzbezugsfarbe (Vollpolsterung) kann zwischen 28 Farben gewählt werden. Seine Höhe beträgt 83 cm.

Mehr
Articles pro Seite