Hersteller

Designer

Artikel des Herstellers: Thonet

Thonet ist schon früh als Designer durch mit gebogenem Holz gestaltete Möbel bekannt geworden.

Thonet gilt als Vorreiter des Industrie-Designs und war seiner Zeit weit voraus


1819 eröffnete Michael Thonet eine Möbeltischlerei in Boppard am Rhein. Im Jahr 1830 hat er einen außergewöhnlichen Einfall. Er wollte Holz biegen. Eigentlich ein unvorstellbarer Gedanke, aber Thonet experimentierte so lange herum, bis er es tatsächlich geschafft hatte. Seine neue Erfindung floss in seine Handwerkskunst mit ein. Selbst Fürst Metternich wurde auf seine originellen Einrichtungsgegenstände aufmerksam. Schließlich holte der Fürst den Tischler nach Wien. Die neue Methode hatte sich in der Zwischenzeit überall herumgesprochen. Michael Thonet gründete gemeinsam mit seinen beiden Söhnen eine neue Firma. Die Erfolgsgeschichte begann. Der begabte Handwerker wurde mit zahlreichen Aufträgen nahezu überhäuft. Darunter befand sich auch das Palais Schwarzenberg und Palais Liechtenstein. Der Sessel Nr. 4 kam im Kaffeehaus in Wien zum Einsatz und sorgte dort für Furore. Das Sortiment wurde Stück für Stück erweitert. Tische, Stühle, Garderoben, Liegen und Sessel sollten folgen. Dieser rasante Aufschwung führte zu einer weltweiten Anerkennung. Außerdem wurden ab 1889 sieben weitere Fabriken errichtet. Natürlich musste Thonet auch den Logistikbereich im Auge behalten. Bei der anfallenden Auftragsflut war dieser Prozess extrem wichtig. Auch hier hatte das Genie bereits vorgesorgt. Seine geniale Vertriebsidee half ihm dabei, dass gleich mehrere Gegenstände in die ganze Welt geschickt werden konnten. Beispielsweise fanden in einer Transportkiste mit nur einem Kubikmeter Rauminhalt immerhin 36 Stühle Platz. Allerdings wurden die Produkte vor dem Versand zerlegt. Die dazugehörigen Beigaben wie Schrauben konnten ebenso in der Kiste verstaut werden. Ohne Probleme wurde die Fracht in die europäischen Länder, Asien, Afrika sowie nach Nord- und Südamerika verschickt. Vor allem der Stuhl Nr. 14 war als Industrieprodukt in aller Munde. Dieses gelungene Werk trug dazu bei, dass Thonet noch heute als Vorreiter des Industrie-Designs gilt. Er war mit seinen modernen Möbelstücken seiner Zeit weit voraus.


Vom Stuhl zur Ikone


Beim Bau des berühmten Kaffeehausstuhles hat Michael Thonet bestimmt nicht damit gerechnet, dass dieser Klassiker einmal zur Ikone gekrönt würde. Doch mit diesem Produkt ist ihm etwas Meisterhaftes gelungen. Vor allem begann mit dieser Sitzgelegenheit eine echte Erfolgstory. Die neue Verfahrenstechnik und seine Willenskraft haben ausgereicht, um ganz nach oben zu gelangen. Dafür verwendete er nicht einmal pompöse Materialien. Mit seiner Serienfertigung war Thonet so erfolgreich, weil die Produkte schlicht und bezahlbar waren. Beim Design und der Ästhetik musste trotzdem niemand irgendwelche Abstriche, auch nicht in der Qualität, hinnehmen. Folglich breitete sich der neue Einrichtungsstil rasant aus. Sämtliche Cafés, Restaurants oder Wohnungen wurden mit dieser praktischen und formschönen Machart ausgestattet. Der bisherige Bestand wurde einfach ausgetauscht. Aus schwer und üppig wurde leicht und modern.


Thonet ist immer für eine Überraschung gut


Ein weiteres tolles Exemplar machte um 1930 auf sich aufmerksam. Die Rede ist vom frei schwingenden Stahlrohrsessel. Dieser Klubsessel sah nicht nur originell aus, sondern war auch noch äußerst bequem. In einer abgewandelten Form und in einem zeitgemäßen Design kann dieses künstlerische Modell noch heute gekauft werden. Der Stuhl S 64 V kann in zahlreichen Bereichen verwendet werden. Ob als Besucherstuhl in einer Arztpraxis, im Büro oder für den alltäglichen Gebrauch in den eigenen vier Wänden. Das Schmuckstück passt sich jeder Umgebung ideal an. Rein optisch ist dieser Stuhl ein Blickfang. Entworfen wurde das Objekt vom Designer Marcel Breuer. Diese Serie wird seit über 70 Jahren von Thonet produziert und vertrieben. Kunden schätzen an diesem Artikel die lange Lebensdauer, das ästhetische Design und die hohe Belastbarkeit. Das trifft auch auf die Beistelltische Set B97 zu. Diese durchdachte Bauweise erfreut sich einer großen Beliebtheit und sollte in keinem Haushalt fehlen.

Mehr
Articles pro Seite